√úbersicht aller Referenzen‚Äč

Ihre Ansprechpartnerin

Bianca Matthes
T 0421 32901-67  
BMatthes@baubeconstadtsanierung.de

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept, Vorbereitende Untersuchungen

Gemeinde Wallenhorst ‚Äď
Ortskern Hollage

Der Ortskern von Hollage, der einwohnerst√§rkste Ortsteil der Gemeinde Wallenhorst ist aufgrund seiner N√§he zu und sehr guten Stra√üenanbindung an die Stadt Osnabr√ľck mit den Auswirkungen eines raschen Siedlungswachstums, des steigenden Verkehrsaufkommens und des demografischen Wandels konfrontiert. Der Klimawandel stellt die Gemeinde zudem vor neue Herausforderungen, die es zu bew√§ltigen gilt. Als Landesstra√üe und Bedarfsumleitungstrecke der Autobahn ist die stark befahrene L 109 ‚ÄěHollager Stra√üe‚Äú Verkehrsader des Hollager Ortskerns.

Das Projekt im √úberblick

  • Erstellungszeitraum 2019-2021
  • Untersuchungsgebietsgr√∂√üe ca. 29 ha
  • Rechnungswert (Honorar) ca. 30.000 ‚ā¨
  • Auftraggeber Gemeinde Wallenhorst
  • Einwohnerzahl 23.697 (Stand 2020)
Hollager Straße im Ortskern von Hollage
Das Alte Rathaus im Ortskern - Leerstand steht kurz bevor
Pr√§sentation bei der √Ėffentlichkeitsbeteiligung
Ungestaltete Garagenhöfe - potentielle Angsträume
Beteiligungsmoment bei der √Ėffentlichkeitsbeteiligung
Bestandsaufnahme

Gleichwohl ist sie eine r√§umliche und gef√ľhlte Barriere und dadurch das gr√∂√üte Entwicklungshemmnis. Das rasche Siedlungswachstum von Hollage in den 1960er und 1970er Jahren und die stetige Erweiterung weiterer Wohngebiete unterlagen keiner integrierten Verkehrsplanung zur Entwicklung eines attraktiven und erlebbaren Ortskerns und hinsichtlich des Fu√ü- und Radverkehrs. Der Ortskern heute gleicht vielmehr einer autogerechten Siedlung mit wenig Raum f√ľr Zufu√ügehende, Radfahrende und Aufenthaltsqualit√§t. Erschwerend hinzu kommen erhebliche Barrieren f√ľr mobilit√§tseingeschr√§nkte Menschen im √∂ffentlichen Raum. Die geringe Gestaltung von Freifl√§chen l√§sst dar√ľber hinaus potentielle Angstr√§ume entstehen. Zudem bestehen an diversen Geb√§uden gestalterische Defizite und ein hoher Sanierungsbedarf. Die wenig attraktive Ortsmitte macht sich in Leerst√§nden und aus der Wahrnehmung heraus h√§ufig wechselnden Besitzern gewerblicher Immobilien bemerkbar. F√ľr Jugendliche und junge Erwachsene gibt es in Hollage nur wenig Angebote. Die Beschaffenheit des Ortskerns l√§sst kaum Raum f√ľr Begegnungen. Die vom Siedlungswachstum verschonten Gr√ľnfl√§chen im Siedlungskern sind ebenso wenig erlebbar gestaltet. Sie sind zudem kaum mit dem stark versiegelten Siedlungsraum und der angrenzenden Landschaft vernetzt.

 

Projektziele 

  • Ausbildung einer Ortsmitte mit Aufenthaltsqualit√§t und Raum f√ľr Begegnung
  • Hochwertige gr√ľne, √∂kologisch wertvolle Gestaltung √∂ffentlicher Freifl√§chen ¬†
  • Schaffung einer sicheren, attraktiven fu√üg√§nger- und fahrradfreundlichen Ortsdurchfahrt
  • Auspr√§gung von Ortseing√§ngen
  • Qualifizierung und Nutzungsdifferenzierung der vorhandenen Gr√ľnr√§ume
  • Verbindung des Landschaftsraums mit dem Ortskern, insbesondere durch die Erg√§nzung der Stra√üenbegr√ľnung¬†
  • Energetische und gestalterische Aufwertung des Geb√§udebestandes
  • Gr√ľne, √∂kologisch wertvolle Gestaltung des Wohn- und Gesch√§ftsumfeldes und privater Freifl√§chen
  • Festigung der VersorgungsfunkŰÄĀčon der Hollager Ortsmitte
  • Schaffung und Anpassung von bedarfsgerechten Grundrisszuschnitten f√ľr bedarfsgerechtes (altengerechtes) Wohnen

Aufgaben | Leistungen der BauBeCon Sanierungsträger GmbH

  • Gesamtkommunale Analyse der Gemeinde Wallenhorst u.a. Rechtliche Rahmenbedingungen, Lage im Raum, Siedlungsentwicklung, Verkehrliche Einbindung, Planerische Rahmenbedingungen, Energetische Grobanalyse, Bev√∂lkerungs- und Wirtschaftsstruktur, Bildung, Gesundheit, Freizeit und Kultur
  • Bestandsanalyse des Untersuchungsgebietes unter Ber√ľcksichtigung der Siedlungs- und Erschlie√üungsstruktur, der Geb√§udenutzung und ‚ÄďSubstanz sowie von ortsbildpr√§genden Elementen, des √∂ffentlichen Raumes und der demographischen Strukturen¬†
  • Bestimmung und Lokalisierung der st√§dtebaulichen Missst√§nde anhand der vorangegangen Analysen
  • SWOT-Analyse
  • Entwicklung von Sanierungszielen und Aufstellung eines Erneuerungskonzeptes zur Beseitigung der st√§dtebaulichen Missst√§nde¬†
  • Erarbeitung einer Kosten- und Finanzierungs√ľbersicht¬†
  • Abgrenzung des Sanierungsgebietes und Empfehlung der Verfahrensart¬†
  • √Ėffentlichkeitsarbeit und Partizipation: Mitwirkung bei der Beteiligung der Tr√§ger √∂ffentlicher Belange sowie Beteiligung der B√ľrgerinnen und B√ľrger und der politischen Gremien¬†

Die BauBeCon Sanierungstr√§ger GmbH hat die Erstellung des ISEK sowie die Durchf√ľhrung der Vorbereitenden Untersuchungen mit anschlie√üender Berichtslegung entsprechend der oben aufgef√ľhrten einzelnen Leistungsbausteine √ľbernommen.¬†

 

Ansprechpartner in der Kommune

Gemeinde Wallenhorst 
Rathausallee 1 
49134 Wallenhorst
Frau Broxtermann
T 05407 888-600

Hauptniederlassung Bremen
BauBeCon Sanierungsträger GmbH

Gesch√§ftsstelle Osnabr√ľck
BauBeCon Sanierungsträger GmbH

Kamp 1 c
49074 Osnabr√ľck
T + 49 (0)541.28727
F + 49 (0)541.27107

Geschäftsstelle Quedlinburg
BauBeCon Sanierungsträger GmbH

Word 3
06484 Quedlinburg
T + 49 (0)3946.77936.0
F + 49 (0)3946 .77936.9

Niederlassung Magdeburg
BauBeCon Sanierungsträger GmbH

Schönebecker Straße 29/30
39104 Magdeburg
T + 49 (0)391.408229.0
F + 49 (0)391.408229.19

 

Sanierungsb√ľro Wolgast
BauBeCon Sanierungsträger GmbH

Burgstraße 6 a (Speicher)
17438 Wolgast
T + 49 (0)3836.3399223
F + 49 (0)3836.3399328
Top